more news

29.06.2021 - Klimakrise und Corona-Pandemie ..

.. wohl mit die zentralsten Themen der letzten 2 Jahre. Wie beides zusammenhängt haben wir uns in unserem letzten Online Workshop bei WeDo Communications genauer angeschaut. Gemeinsam sind wir verschiedenen Fragestellungen auf den Grund gegangen: wie stark ist der Einfluss der Pandemie auf das Klima? Welche Veränderungen in unserem (Arbeits-)Alltag sorgen für mehr Umweltschutz und wie erhalten wir diese langfristig? 

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht diese Themen gemeinsam mit dem WeDo Team zu erarbeiten. Wenn ihr ebenfalls Interesse an einem Workshop meldet euch gerne per Mail oder über unser Kontaktformular

19.06.2021 - Ein voller Erfolg! 

Am Samstag, den 19.06.2021, haben wir uns mal etwas abseits unserer Onlinewelt bewegt und waren mit einem Info-Stand zum Thema „Beachvolleyball & Umweltschutz“ auf einem spannenden Turnier zu Gast bei BeachMitte! Bei geschmeidigen 36 Grad haben wir den Sportler:innen beim Schwitzen zusehen dürfen und gleichzeitig noch etwas gutes getan! Denn wir wollten nicht nur aufklären, sondern auch aktiv werden. Also haben wir das Ganze mit einer Spendenaktion für Sea Shepherd verbunden. Dabei sind knapp 350 € zusammengekommen - einfach nur spitze!

10.05.2021 - Gastvortrag 

Brumm, brumm, brumm … na habt ihr schon einmal etwas vom Borkenkäfer gehört? 


Letzte Woche wurden wir von der TH Ostwestfalen-Lippe  als Gast-Dozentinnen zu einem Kurs zum Thema Holzetechnik eingeladen. Wir hatten die Möglichkeit unser Projekt more than a movement genauer vorzustellen - ihr kennt das Spiel: Wer sind wir, was machen wir, wo wollen wir hin? - und haben im zweiten Teil das Thema „Die Problematik des Borkenkäfers“ in einen ganzheitlichen Bezug zu den natürlichen Ressourcen dieser Erde gestellt.

Denn die Probleme, die der Borkenkäfer verursacht, sind mittlerweile gravierend. Der Käfer verursacht jedes Jahr enorme Schäden in den Wäldern und in der Forstwirtschaft - mit starken Auswirkungen auf die natürliche Ressource Holz. Die Schädlinge vermehren sich in großen Massen: sie nisten sich in der Rinde der Bäume ein und fressen sich anschließend tiefer in das Holz. Die Folge: das Holz ist von Gängen zerfressen, wird instabil und stirbt ab. Das kann für Waldbesitzer zu starken finanzielle Einbußen beim Verkauf des Holzes führen, zu Verfärbungen im Holz und zu einem allgemein geschwächten Zustand des Waldes. Denn durch den Verlust von Bäumen am Rand des Waldes, ist die Wald Mitte Stürmen und Winden schutzlos ausgesetzt. 

Insgesamt ist die Schädlingsbekämpfung ein schwieriges Thema, dass die Forstwirtschaft immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Wenn ihr mehr zum Thema wissen wollt, schaut doch mal beim Bundesumweltamt vorbei. 

Ein großes Danke an alle Student:innen, Dozent:innen & andere Gastdozenten:innen für die spannende Gesprächsrunde. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

18.04.2021 - Workshop 

We got some news for you!

Aus einer spontanen Idee wurde Wirklichkeit: Mitte Februar - als ein Lockdown Ende noch aussichtsloser war als jetzt - standen wir vor der Frage: was tun mit unseren vielen Workshop Ideen? Vor Ort mit Unternehmen oder Schule zusammenarbeiten wird ja wohl erstmal nichts. Dann die Idee: wir nutzen Lernplattformen wie Udemy bereits für unsere eigene Weiterbildung, warum also nicht die geplanten Wokshops dort anbieten? Gesagt, getan - das Ergebnis könnt ihr euch ab heute auf Udemy anschauen! 


31.01.2021 - #veganuary Review

It’s done. Der Veganuary ist vorbei und könnte nicht unterschiedlicher gelaufen sein. 

Lessons learned: vegan und glutenfrei ist hart. Auslandssemester in Finnland und Veganuary auch eher schwierig. Und: es gibt ihn doch - einen würdigen Ersatz für Parmesan! 

Als Abschluss zum Veganuary haben wir das Thema Ernährung und Ökobilanzen noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Schaut dafür mal im Blog vorbei!

01.01.2021 - #veganuary

3, 2, 1 … go! Wir starten das neue Jahr mit einer kleinen aber feinen Challenge und machen beim Veganuary Deutschland mit! 


Was ist das genau? 

Der Veganuary steht für "vegan January" und möchte Leute dazu animieren, sich die 31 Tage des Januars komplett vegan zu ernähren - weltweit haben bereits mehr als 1 Million Menschen teilgenommen! Das sorgt natürlich für Aufmerksamkeit: vergangenes Jahr haben mehr als 600 Unternehmen, Restaurants oder Supermärkte für den Veganuary geworben und zusätzlich über 1.200 neue vegane Produkte und Menüs eingeführt.


Warum machen wir das?

Wir ernähren uns bereits zum großen Teil vegan. Durch unsere Teilnahme an der Veganuary Challenge wollen wir uns nochmal deutlich bewusster mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen, neue Alternativen entdecken und mal wieder den Kochlöffel schwingen!

Auf unseren Social Media Kanälen halten wir euch den Monat über auf dem Laufenden und nehmen euch mit in unseren veganen Alltag!

14.12.2020 - more than a mask

100 % Bio-Baumwolle, zweifarbiger Druck und optimaler Halt - die #morethan a mask ist da! Als kleines Schmankerl und als Unterstützungsmöglichkeit von euch für uns, haben wir unser erstes, eigenes kleines Merch-Produkt entwickelt! 

Ihr seid noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Dann schreibt uns auf Instagram und wir schicken euch eure more than a movement Gesichtsmaske!